user_mobilelogo

Fragen Sie den Chirurgen

Wenn Sie einen Kostenplan oder einen Termin möchten, bitte geben Sie uns Ihre Daten, damit wir Sie kontaktieren können.

Dateien durchsuchen
Maximale Dateigröße: 20.0 MB

    Gesichtsstraffung, Facelift, Hals-Lift, Minilift, MACS, Aptos Facelift

    Gesichtsstraffung - Top Preise! - Kostengünstig für CH, AT, DE! Die elastischen Fasern der Haut verlieren im Laufe der Zeit an Spannkraft und Feuchtigkeit. Dies führt zu einer Schwächung des Muskel- und Bindegewebes. Als Folge der Schwerkraft zieht es sie nach unten. Durch die Erschlaffung des Bindegewebes und das Absinken der überschüssigen Haut werden automatisch auch die Gesichtskonturen verändert. Zuerst bilden sich feine Linien zwischen Nase und Mund, an den Augen und auf der Stirn. Durch laufend wiederholte Gesichtsbewegungen entstehen die ersten Mimikfalten: Lachfältchen, Stirnfalten, Krähenfüsse. Als besonders störend werden im fortgeschrittenen Stadium Hängebäckchen, Doppelkinn und Falten am Hals empfunden. Sie lassen die betroffenen Personen unvorteilhaft und häufig älter erscheinen, als diese tatsächlich sind. Hier kann eine Schönheitsoperation helfen.

    Bei einem Gesichts- und Hals-Lifting werden die Gesichtskonturen wiederhergestellt, dass Sie insgesamt verjüngt und frischer aussehen.

    Wichtige Hinweise vor der Gesichtsstraffung

    In einem Aufklärungsgespräch werden Sie über die vorgesehene Operation und das dazu gehörende vorgesehene Betäubungsverfahren (Lokalanästhesie) ausführlich informiert. Dabei können Sie alle Ihnen wichtig erscheinenden Fragen über Art und Bedeutung des Verfahrens, über die speziellen Risiken und möglichen Komplikationen stellen.

    Sie werden mit dem Chefarzt auch besprechen, ob zur vorgesehenen Operation diese Unterlagen nötig sind: 

    • Untersuchungen und Labortests
    • Operationsfreigabe von dem Hausarzt, bzw. eine ärztliche Attest über den aktuellen Gesundheitszustand
    • Blutbild, Ionen, Leber- Nierenfunktion, Prothrombin, Blutzucker, Blutgruppe etc.
    • EKG
    • Nikotin- und Alkoholkonsum soll man auf ein Minimum einschränken, oder damit aufhören.
    • 14 Tage vor dem Eingriff darf man kein Aspirin oder aspirinähnliche Medikamente zu sich nehmen.
    • Fall Sie regelmässig Medikamente nehmen, so besprechen Sie mit dem Arzt welche eingenommen bzw. abgesetzt werden müssen.
    • 6 Stunden vor dem Eingriff darf man nichts mehr essen und trinken (auch kein Kaugummi, Bonbon)
    • Rauchen und Trinken sind vor dem Eingriff verboten.
    • Kontaktlinsen, herausnehmbaren Zahnersätze (Prothesen), Ringe, Schmuck (auch Piercing) muss man ablegen, und das Make-up entfernen.
    • die Operation kann bei Frauen während der Periode nicht durchgeführt werden.

    Facelifting Operation

    Die Operation und das vorgesehene Betäubungsverfahren

    Alle Gesichtsoperationen werden unabhängig von den unterschiedlichen Ausmaßen (Minilift, Hals/Wangen, Stirnlift) ausschließlich unter Lokalanästhesie mit zusätzlicher Beruhigungsmittel durchgeführt. Die PatientInnen werden während der Eingriffe nicht in Schlaf gesetzt,  also die PatientInnen werden nicht in Narkose operiert.  

    Sie werden während der OP nicht in Schlaf gesetzt, sondern nüchtern sein, aber Sie werden keine Schmerzen fühlen, und nichts von der OP mitbekommen, denn Sie erhalten vor der OP Lokalanästhesie / lokale Betäubung und dazu noch eine Beruhigungspille. Nur das Eingeben der Spritze macht ein bisschen Schmerzen, wie eine Mücke, diese ist aber erträglich.
    Es gibt immer AngstpatientInnen, die diese Operationen unter Narkose machen lassen möchten. Diese Operationen machen wir aber nicht unter Narkose. Wie alle PatientInnen, bekommen auch die Angstpatient vor der Behandlung eine Beruhigungspille, und werden dann während der Behandlung ganz locker sein, aber nüchtern, bei sich sein und mit dem plastischen Chirurgen während der Operation gut zusammenarbeiten können.
    Bevor der Arzt mit Ihrer Operation beginnt, werden Sie im Aufklärungsgespräch über die Vor- und Nachteile, mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen der geplanten Operation und des Betäubungsverfahrens informiert. In der Regel wird die lokale Anästhesie (Spritzen) gut vertragen. Es kann jedoch vereinzelt zu Störungen kommen.
    Zum Beispiel: leichte Blutungen, Blutergüsse, kleine Verletzungen an der Schleimhaut, Verletzung im Bereich der Einstichstellen der Spritzen, oder Missempfindungen durch eine Verletzung von Hautnerven. Diese Beschwerden und Verletzungen heilen meist von selbst und sind harmlos.

    Es gibt diese Gesichtsoperationsmöglichkeiten:

    Oberes Facelift:

    die Haut wird von Stirn, Schläfen, Augenbrauen und Nasenwurzel gestrafft. Zwischen den Augenbrauen werden von Hautschnitten im Bereich der behaarten Kopfhaut entweder offen oder endoskopisch korrigiert. In der Regel wird ausser der Haut auch die Stirnmuskulatur abgelöst. Stirnmuskeln, die eine vermehrte Faltenbildung (sog. Zornfalten) verursachen, können durchgetrennt oder entfernt werden. Hierbei ist ebenso eine Anhebung der Augenbrauen möglich.

    Unteres Facelift:

    Hautstraffung der Wangen und Halses wird durchgeführt. In diesem Fall verläuft die Schnittführung im behaarten Schläfenbereich, am Ohr entlang, um das Ohrläppchen herum und entweder um behaarten Nackenteil oder an der Nacken-Haar-Grenze. Dann wird die Haut von der darunter liegendes Muskel- und Fettschicht gehoben. So ist es möglich die überschüssiges Fett von Hals, Kinn und Wangen zu modellieren, um die Konturen zu verbessern.

    Facelifting strafft nicht nur die Haut, sondern verlagert in aller Regel die tiefer liegenden Strukturen, die dem oberflächlichen muskel- und bindegewebshaltigem System (SMAS-superfizielles muskuloaponeurotisches System) zuzuordnen sind, in regelrechte Position. Dies führt zu einem deutlich verbesserten Ergebnis, ohne durch übermäßige Spannung ein maskenhaftes Gesicht zu erzeugen.

    Bei der Straffung des Halses:

    wird gegebenenfalls mit einem kleinen zusätzlichen Schnitt unterhalb des Kinns überschüssiges Fettgewebe entfernt und/oder Halsmuskulatur korrigiert.

    Minilift:

    nur die Haut im seitlichen Wangenbereich wird abgelöst und gestrafft. Vor dem Endgültigen Wundverschluss können feine Drainage-Schläuche hinter dem Ohr eingelegt werden, um den Abfluss von Blut und Wundesekret zu ermöglichen. Ein elastischer Verband in den ersten Tagen dient zur Reduktion möglicher postoperativer Schwellung. Das endgültige Ergebnis der Operation kann erst nach ca. 3 Monaten beurteilt werden.

    Nach der Operation

    Es wird gleich nach der OP ein Kopfverband angelegt, meist befinden sich auch Drainagen in der Wunde, um Wundsekrete abzusaugen oder abzuleiten. Falls es Drainagen nach der OP nötig sind, werden diese Drainagen in einigen Tagen nach der OP entfernt.

    Den Kopfverband, insbesondere wenn er durchnässt, muss regelmässig gewechselt werden. Den Verband darf nur ein medizinischer Fachmann, also entweder Dr. Wittmann oder Ihr Hausarzt (wenn Sie nicht zu uns zurückkommen können) wechseln, und die Wunden neu verbinden. 

    Den Kopfverband müssen die PatientInnen mindestens 2 Wochen Tag und Nacht tragen. Bei der nächsten Kontrolluntersuchung wird Ihnen Dr. Wittmann sagen, wie lange Sie noch den Kopfverband tragen müssen.

    In der ersten Woche sollten Sie mit erhöhtem Kopf schlafen.

    Bitte, halten Sie sich unbedingt an die Anweisungen von Dr. Wittmann hinsichtlich der Einnahme von Medikamenten, insbesondere blutgerinnungs- hemmenden Mitteln, Kontrolluntersuchungen und anderen Verhaltensregeln. Die Termine der Kontrolluntersuchungen müssen Sie gleich nach der OP bevor Sie unsere Klinik verlassen, an der Rezeption vereinbaren.

    Sie sollten sich nicht beunruhigen, wenn Sie nach der Abnahme des Verbandes eine starke Schwellung, eine Blauverfärbung der Haut durch Bluterguss oder ein Spannungsgefühl bemerken. Diese Erscheinungen sind normal und bilden sich im Laufe der Zeit von selbst zurück.

    Bis die Schwellung vollständig abgeklungen ist, können mehrere Wochen vergehen. Spannungsgefühl und Empfindungsstörungen im Bereich der Gewebeablösung bilden sich erst über Monate zurück.

    Treten stärkere Schmerzen oder andere Befindlichkeitsstörungen, wie Schwindel, Übelkeit oder hohes Fieber auf, informieren Sie uns bitte unverzüglich per Email oder unter unserer Festnetznummer +36 96 576 127.

    Sie sollten Ihren Kopf in den ersten Tagen ruhig und gerade halten, um die Schwellung minimieren zu können.

    In der ersten Woche sollten Sie mit erhöhtem Kopf schlafen. Die ersten Hautfäden werden nach 14 Tagen (nach 2 Wochen) entfernt. 

    Die erste Kontrolle erfolgt eine Woche nach der OP. Die weiteren Kontrolluntersuchungen sind in 2, 4, 6 Wochen nach der OP.

    Make-up ist erst in 2 Wochen, also erst nach der Nahtentfernung erlaubt. Um Infektionen zu vermeiden, bitten wir Sie, Ihre die Brille nicht auf die Ohren zu setzen.

    Ohrringe darf man frühestens nach der Nähteentfernung (das ist von Person zu Person unterschiedlich) wieder getragen werden.

    Augenschminke ist erst 4-6 Wochen nach Entfernung der Fäden erlaubt.

    Sport ist erst nach 6 Wochen möglich, nach 6 Wochen - 3 Monaten kann man nur stufenweise mit Sport anfangen. 

    Sauna ist erst nach 6 Monaten erlaubt.

    Intensive Sonnenbestrahlung oder Solarium darf 1 Jahr lang nicht direkt auf die Narben kommen. Mit Abdeckung der Narben kann man schon nach 4 Wochen in Sonne und Solarium gehen.

    Die ersten Hautfäden werden nach 14 Tagen (nach 2 Wochen) entfernt.

     

    Klinikaufenthalt: max. 24 Stunden

    Gesichtsstraffungsoperation

    Komplikationen

    Mögliche Komplikationen können Blutergüsse (Hämatome), Infektionen, Verletzung eines Gesichtsnerves, Ausbreitung der Narben, eine Verminderung der Haare im Bereich der Narbe sein. Wenn Sie Raucher sind, sollten Sie wissen, dass das Rauchen den Heilungsprozess verhindert, weil es den Blutkreislauf in der Gesichtshaut verringert, deshalb sollten Sie einen Monat vor und nach der Operation nicht rauchen. Jeder zehnte Raucher kann das Absterben der Haut an der Narbe wahrnehmen.

    Die Preise schicken wir Ihnen gerne per E-mail.

    Gesichtsstraffung MACS Lift (lokale Anästhesie)

    Gesichtsstraffung MACS Lift (allgemeine Anästhesie, Narkose)

    Gesichtsstraffung (allgemeine Anästhesie, Narkose) 

    Halsplastik, Halsstraffung (lokale Anästhesie)

    Halsplastik, Halsstraffung (allgemeine Anästhesie, Narkose)

    Gesichts- und Halsstraffung (Vollnarkose)

    Doppelkinnstraffung durch Fettabsaugung (lokale Anästhesie)

    Aptos Facelift

    Silhouette Facelift 

    Die Preisliste der plastisch-chirurgischen Eingriffe dient nur als Information. Die Richtpreise der einzelnen Eingriffe können sich abhängig von ihrer Größe und ihrem Ausmaß ändern. Die Preise werden nach der ersten Konsultation vom plastischen Chirurgen festgesetzt.

    Für weitere Fragen oder Termin,

    stehen wir Ihnen gerne telefonisch +36 203 271 297

    Ezt a címet a spamrobotok ellen védjük. Engedélyezze a Javascript használatát, hogy megtekinthesse. oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Ezt a címet a spamrobotok ellen védjük. Engedélyezze a Javascript használatát, hogy megtekinthesse. Ezt a címet a spamrobotok ellen védjük. Engedélyezze a Javascript használatát, hogy megtekinthesse. zur Verfügung.

    "Liken" Sie uns!

     
     
     

    Privatklinik für ästhetisch-plastische Chirurgie von Dr. Wittmann

    Április ut 2.

    H-9200 Mosonmagyaróvár, UNGARN

    Tel:+36 203 271 297

    Fax: +36 96 998 310

    E-mail: info@plastische-chirurgie-ungarn.hu

    www.plastische-chirurgie-ungarn.hu

    Plastische Chirurgie von Dr. Wittmann - Super Preise für Brustvergrößerung - Brustverkleinerung - Implantate - Fettabsaugung

    Ordinationszeiten:

    Montag-Freitag: 9-16 Uhr.

    Weitere Termine sind nach Vereinbarung möglich.

    Zahnarzt Ungarn

    In unserer Zahnarztpraxis erwartet Sie ein hochqualifiziertes Zahnärzteteam, das aus mehreren Implantologen, Mundchirurgien und Fachzahnärzten besteht, und das auf dem Gebiet der allgemeinen Zahnmedizin, Prothetik und Implantologie mit modernster Ausrüstung und besten, dem Eu-Standard entsprechenden Materialien arbeitet. Weiter...

    Beste-zahnarzt-in-ungarn

    Augenlasern in Ungarn

    Augenlasern in Ungarn - LASIK - LASEK - Katarakt - Top Preise!

    Bei Augenarzt Ungarn können Sie mit Ihrem Laser-Operateur, je nach Beschaffenheit des Auges, zwischen verschiedenen Lasertechnologien wählen. Neben der Augenlaser-LASIK-Technologie bieten sich auch PRK, Femto-LASIK, LASEK und High-End-LASIK Behandlungen an. Weiter...

    Schönheitssalon Bellissima

    Wir bieten unseren Gästen 17 jährige Erfahrung, eine ruhige, freundliche, gemütliche Atmosphäre, Pünktlichtkeit, anspruchsvolle Diensleistungen und qualitative Produkte (Kemon, Paul Mitchell, Sea of Life, A&A Prestige, Dr. Baumann etc.) zu günstigen Preisen im Bereich Kosmetik, Friseursalon, Maniküre, Pediküre und Massage. Weiter...

    Schoenheitssalon-ungarn